SC Blumenau — FV 03 Ladenburg 2

3

SC Blumenau

Sieg
  • Bartodziej, Allan - 2 (26', 29') Tor(e)
  • da Silva, Carlos - 1 (8') Tor(e)
2

FV 03 Ladenburg 2

loss
  • Maas, Jochen - 1 (70') Tor(e)
  • Linnenbach, Steffen - 1 (68') Tor(e)
24/11/2019 | 14:45

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Zuschauer Schiedsrichter
24/11/2019 14:45 Kreisklasse B3 2019/2020 15. Spieltag 65 Dimitrios Stamatios

Ergebnis

VereinHalbzeitstandEndstand
SC Blumenau33
FV 03 Ladenburg 202

Zusammenfassung

SPIELBERICHT

Im letzten Spiel vor der Winterpause musste der SCB nach einer vermeintlich komfortablen Führung bis zur letzten Sekunde zittern, ehe der Dreier unter Dach und Fach war. Eine erste Schrecksekunde gab es bereits nach vier Minuten, als Heinz völlig frei an SCB-Keeper von der Heidt scheiterte (4.). Auf der Gegenseite stand dem SCB dann das Glück zur Seite, als Ladenburgs Keeper Göllinger einen harmlosen Schuss von da Sila durch die Hände rutschen ließ (8.). Ein Distanzschuss von Bartodziej sorgte für das 2:0 (26.), dieser legte nur drei Minuten später den dritten Treffer für den SCB nach. Alleine Gräff hätte das Ergebnis noch höher schrauben können, fand aber gleich drei Mal seinen Meister in Torwart Göllinger (33., 38., 43.). Allerdings hatte auch Ladenburg zuvor noch zwei gute Chancen durch Elias (15.) und Bache (28.) liegen lassen.
In der zweiten Hälfte verwaltete der SCB das Ergebnis zunächst erfolgreich, und niemand hatte den Eindruck, dass diese Partie nochmal spannend werden könnte. Linnenbachs Kopfball war sehr wahrscheinlich hinter der Linie und fand daher die Anerkennung durch Schiedsrichter Stamatios (66.). Im direkten Gegenzug brachte Manaj den Ball nicht am Keeper vorbei, statt dessen führte der darauf folgende Konter der Gäste zum Anschlusstreffer (67.). In dieser Phase wackelte der SCB sichtbar, und schließlich war es Torwart von der Heidt, der den Schuss von Bache aufs lange Eck klasse parierte und den Ausgleich verhinderte (83.). Die Schlussphase war nicht ganz unerwartet aufgrund des Spielverlaufs hektisch. Völlig unnötig holte sich Bartodziej noch die Ampelkarte ab (86.), es reichte am Ende trotzdem für einen knappen Sieg.