Polizei SV Mannheim — SC Blumenau 2:3 (1:3)

2

Polizei SV Mannheim

loss
  • Incardona, Salvatore - 1 (24') Tor(e)
  • Ouro Zato, Mouhamadou - 1 (60') Tor(e)
3

SC Blumenau

win
  • Unger, Evgenij - 1 (40') Tor(e)
  • Bartodziej, Allan - 2 (8', 35') Tor(e)
27/09/2020 | 16:00

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Schiedsrichter
27/09/2020 16:00 Kreisklasse B2 2020/2021 4. Spieltag Martin Guthmann

Ergebnis

VereinHalbzeitstandEndstand
Polizei SV Mannheim12
SC Blumenau33

Zusammenfassung

Spielbericht

Beide Teams spielten von Beginn an mit offenem Visier und suchten ihre Chancen in der Offensive. Der Führungstreffer gelang dem SCB durch Bartodziejs Aufsetzer ins lange Eck – dieser hatte aus knapp 20 Metern abgezogen (8.). Es war auch in der Folgezeit ein offener Schlagabtausch zweier starker Mannschaften, die beide individuelle Qualität in ihren Reihen hatten und um jeden Zentimeter auf dem Platz kämpften. Der Ausgleich für die Hausherren war de facto ein Geschenk des SCB, der nach eigenem Eckstoß in einen Konter lief. Incardona hatte nach einem langen Ball freie Bahn und schließlich keine Mühe, den Ball über den herauseilenden Torwart Polte zu lupfen (24.).

Kurzzeitiges Übergewicht der Gastgeber

Der Treffer gab dem Polizei SV offensichtlich einen zusätzlichen Motivationsschub und den SCB kurzzeitig ins Schwimmen. Ouro Zato kam zum Schuss, Torwart Polte war aber rechtzeitig im kurzen Eck (26.). Ebenso gefährlich war ein Distanzschuss von Kramer, den Polte mit einer guten Parade aus dem Winkel fischen konnte (28.). Ansonsten stand die SCB-Defensive sicher und überstand auch einige Standardsituationen schadlos.

SCB-Doppelschlag vor der Pause

Der SCB meldete sich mit einem direkten Freistoß zurück: Bartodziej schlenzte den Ball aus 20 Metern in die Maschen, wobei Torwart Geissler nicht besonders gut aussah (35.). Wenige Minuten später dann ein Angriff über die rechte Seite: Morsch drang in den Strafraum ein und bediente Unger im Rückraum, der den Ball flach im Toreck zum 1:3 unterbrachte (40.). Ein bisschen war der Spielverlauf mit dem Zwei-Tore-Vorsprung schon auf den Kopf gestellt, man kann es aber auch in dieser Phase als gnadenlos effektiv bezeichnen.

Torwartfehler bringt Gastgeber zurück ins Spiel

In der zweiten Hälfte erhöhte der Polizei SV den Druck, es fehlte aber häufig an den entscheidenden Ideen bzw. dem finalen Pass, so dass der SCB das Ganze relativ sicher verteidigen konnte. Ein Fehler von Polte brachte die Heimmannschaft zurück in die Partie – dieser sich beim Herauslaufen verschätzt, so dass Ouro Zato einköpfen konnte (60.). Klare Chancen für den Polizei SV gab es in der Folgezeit fast keine – der Pfostenschuss von Bayrakci war definitiv die beste Möglichkeit  zum Ausgleich (77.).

SCB verpasst die vorzeitige Entscheidung

Dagegen hatte der SCB einige vielversprechende Kontersituationen und hätte den Sack früher zumachen müssen. Dolinskij blieb kurz vor dem gegnerischen Tor freistehend am Torwart hängen (71.) und auch Bartodziej brachte den Ball am herausstürzenden Keeper nicht vorbei (75.). Bereits in der Nachspielzeit war es schließlich Zeller, der nur den Torwart anschoss (90.+2). Am Ende reichte es für einen insgesamten verdienten Erfolg für den SCB, der mit diesem hart erkämpften Auswärtssieg durchaus ein Ausrufezeichen setzen konnte.

Hoher Ball im Strafraum des Polizei SV Mannheim