SC Blumenau — TSV 1887 Sulzbach 2 6:0 (3:0)

6

SC Blumenau

win
  • Stich, Tim - 1 (14') Tor(e)
  • Bartodziej, Allan - 1 (70') Tor(e)
  • Paulus, Krzysztof - 3 (17', 58', 89') Tor(e)
  • Dolinskij, Eugen - 1 (12') Tor(e)
[ 3 : 0 ]

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Zuschauer Schiedsrichter
07/11/2021 14:30 Kreisklasse B2 2021/2022 14. Spieltag 70 Lars Andersson

Zusammenfassung

Spielbericht

Trainer Luis Trindade vertraute exakt der gleichen Startformation, die unter der Woche den Kreisligisten FV Leutershausen aus dem Pokal geworfen hatte. Heute war jedoch wieder Ligaalltag angesagt, und bei allem Respekt vor dem Gegner stellte die Partie gegen die zweite Mannschaft des TSV Sulzbach aufgrund der Tabellensituation ganz klar eine Pflichtaufgabe dar.

Blitzstart für den SC Blumenau

Das Spiel begann wie zunächst erwartet mit einer klaren Überlegenheit des SC Blumenau. Nachdem Torwart Hammermeister noch gegen Paulus retten konnte (6.), war er bei Dolinskijs Führungstreffer machtlos, der im Strafraum zur Stelle war (12.). Stich mit einem Schlenzer ins lange Eck (14.) sowie Paulus (17.) erhöhten auf 3:0.

Man hatte den Eindruck, dass sich der SC Blumenau in der Folgezeit ein wenig auf der komfortablen Führung ausruhte, weil danach dem Spiel trotz deutlicher Überlegenheit die klaren Aktionen nach vorne fehlten und sich der Gegner etwas besser eingestellt hatte. Zudem gewährte man den offensiv sehr harmlosen Gästen die hundertprozentige Chance, als Miftari völlig freistehend am gut reagierenden Keeper Polte scheiterte (16.). Ein Pfostentreffer von Stich war die letzte klare Möglichkeit vor dem Pausenpfiff (31.).

SC Blumenau souverän, aber ohne Glanz

Auch in der zweiten Hälfte tat sich der SC Blumenau phasenweise durchaus schwer und blieb oftmals in der Sulzbacher Defensive hängen. Dazu verhinderten einige Ungenauigkeiten ein flüssiges und schnelles Kombinationsspiel. So brauchte es eine Einzelleistung von Paulus für den vierten Treffer (58.). Bartodziej erhöhte dann auf 5:0 und hatte dabei etwas Glück, dass sein Abschluss von der Unterkante der Latte hinter die Linie sprang (70.). Paulus setzte dann eine Minute vor dem Ende den Schlusspunkt – Bartodziej hatte ihm den Ball alleine vor dem Torhüter mustergültig zum Einschieben quergelegt (89.).

Der SC Blumenau hätte am Ende bei konsequenter Chancenverwertung auch höher gewinnen können. So köpfte Dolinskij eine maßgeschneiderte Flanke von Paulus knapp neben das Gehäuse (73.). Insgesamt war es kein mitreisendes Spiel, sondern eben nur eine „Pflichtaufgabe“, die allerdings souverän gelöst wurde.

Strukturelle Probleme der B-Klasse werden einmal mehr deutlich

Eine Bemerkung sei an dieser Stelle noch erlaubt: Das Vorspiel hatte die zweite Mannschaft des SC Blumenau gegen die erste Mannschaft von Sulzbach bestritten und verlor dabei gänzlich chancenlos mit 0:10. Das korrekte und sportlich interessantere Duell zweier B-Ligisten hätte eigentlich SC Blumenau 1 gegen TSV Sulzbach 1 lauten müssen.  Alleine daran sieht man schon die sportliche Abwertung der B-Klasse nach der mehr als fragwürdigen Ligareform.

Nicht immer gab es ein Vorbeikommen: Hier stoppt der Sulzbacher Kapitän Ehret Bartodziej an der Seitenlinie.