ASV Feudenheim 2 — SC Blumenau 0:12 (0:2)

12

SC Blumenau

win
  • Unger, Evgenij - 1 (65') Tor(e)
  • Stich, Tim - 1 (48') Tor(e)
  • Paulus, Krzysztof - 2 (57', 69') Tor(e)
  • Bartodziej, Allan - 1 (6') Tor(e)
  • Wimmer, Steve - 1 (18') Tor(e)
  • Acquatey, Albert - 3 (63', 71', 89') Tor(e)
  • Dolinskij, Eugen - 2 (52', 87') Tor(e)
  • Morsch, Joshua - 1 (84') Tor(e)
[ 0 : 2 ]

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Schiedsrichter
27/03/2022 12:30 Kreisklasse B2 2021/2022 23. Spieltag Jan Jope

Zusammenfassung

Spielbericht

Das deutliche Ergebnis spricht für sich: Der SC Blumenau ließ dem in allen Belangen unterlegenen Gegner keine Chance und muss sich ausschließlich für seine fahrlässige Chancenverwertung in der ersten Hälfte Kritik gefallen lassen. Ansonsten war es eine fußballerisch ansprechende Leistung des SCB, der fast über die gesamten 90 Minuten das Tempo hoch hielt und den ASV permanent hinterherlaufen ließ.

Chancenwucher mit wenig Ertrag in der ersten Hälfte

Der SCB erwischte mit Bartodziejs spektakulärem Lupfer knapp hinter der Mittellinie einen optimalen Start (6.) und legte mit einem Kopfballtor von Wimmer nach (18.). Dazu gab es jede Menge weitere Einschussmöglichkeiten, welche jedoch alle ungenutzt blieben. Jettenberger scheiterte am Aluminium (16.), Touary am Torwart (29.). Dazu verfehlten sowohl Wimmer (21.) als auch Halter (38.) per Kopfball das Tor, beide Male hatte Jettenberger mustergültig geflankt. Die relativ knappe Pausenführung war aufgrund der Überlegenheit zu diesem Zeitpunkt eindeutig zu wenig.

Stichs Freistoßtor setzt Tormaschine in Gang

Kurz nach Wiederanpfiff verwandelte Stich einen direkten Freistoß zum 0:3 (48.), was sich als eine Art Dosenöffner für die SCB-Offensive entpuppte, welche ihre Angriffe fortan auch mit den entsprechenden Toren vollenden konnte. Zunächst traf Dolinskij vor dem leeren Tor nur den Pfosten (51.), erzielte dann aber eine Minute später nach Jettenbergers Querpass das 0:4 (52.). Paulus trug sich danach mit einer Einzelleistung auch in die Torschützenliste ein (57.).

Auflösungserscheinungen bei den Gastgebern

Bei den Gastgebern machten sich beim Rückstand von 0:5 erste Auflösungserscheinungen bemerkbar, so dass der SCB seine weiteren Tore wie im Training erzielen konnte. Dies war durchaus gekonnt und sehenswert, wobei es teilweise keine Gegenwehr der ASV-Defensive mehr gab. So konnte sich der SCB im gegnerischen Strafraum die Bälle zuspielen und fand dann auch meistens eine Lücke zum erfolgreichen Abschluss. 0:12 hieß es am Ende, was auch in dieser Höhe dem Spielverlauf durchaus entsprach.

Der ASV hatte dagegen genau eine Tormöglichkeit, als der ansonsten völlig beschäftigungslose SCB-Torwart Köllner einen Schuss von Rödler an die Latte lenken konnte (86.).

Bartodziej als Antreiber im Mittelfeld – sein Mitspieler Paulus beobachtet die Szene, Gegenspieler Korbus versucht zu stören