TSV 1887 Sulzbach 2 — SC Blumenau 0:10 (0:4)

10

SC Blumenau

win
  • Kollmann, Lukas - 1 (78') Tor(e)
  • Unger, Evgenij - 1 (52') Tor(e)
  • Stich, Tim - 1 (55') Tor(e)
  • Touary, Matarr - 1 (48') Tor(e)
  • Paulus, Krzysztof - 5 (26', 35', 42', 58', 90') Tor(e)
  • Wimmer, Steve - 1 (20') Tor(e)
[ 0 : 4 ]

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Schiedsrichter
22/05/2022 12:00 Kreisklasse B2 2021/2022 31. Spieltag Ilija Zobenica

Zusammenfassung

Spielbericht

Wenn in der B-Klasse der Tabellenvorletzte gegen den bereits feststehenden Meister antritt, so ist ergebnismäßig mit einer klaren Angelegenheit zu rechnen. Insofern war der zweistellige Auswärtserfolg des SC Blumenau bei der zweiten Mannschaft des TSV Sulzbach keine große Überraschung. Bei sommerlichen Temperaturen hatte die Mannschaft von Luis Trindade das Geschehen im Griff und konnte ihr ohnehin schon beeindruckendes Torverhältnis weiter in die Höhe schrauben.

Schöne Geste bereits vor Spielbeginn: Die Gastgebermannschaft stand beim Einlauf der Mannschaften Spalier für den SC Blumenau, der die Glückwünsche zum Aufstieg gerne entgegennahm.

Hattrick von Paulus in der ersten Hälfte

Es dauerte bis zur 20. Minute, bis dem drückend überlegenen SC Blumenau der Führungstreffer durch Wimmer gelang. Danach sorgte ein Hattrick von Torjäger Paulus für den 4:0-Pausenstand. Der SC Blumenau kombinierte recht gefällig, nahm sich aber phasenweise auch ein paar Auszeiten. Die Gastgeber hatten nur eine Tormöglichkeit mit einem Schuss von Gugenheimer. Diesen konnte Torwart Kaufmann – der etatmäßige A-Jugend-Keeper stand heute erstmalig in der Startelf – jedoch problemlos entschärfen (28.).

Dass der SC Blumenau nicht mehr das ganz hohe Tempo ging und sich in der ein oder anderen Situation auch ein paar Unkonzentriertheiten leistete, ist aufgrund des Spannungsabfalls nach dem geschafften Aufstieg am letzten Wochenende verständlich.

SC Blumenau im Angriff‘: Torabschluss von Wimmer, Teamkollege Paulus beobachtet die Szene

SC Blumenau macht es am Ende zweistellig

In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf gegen überforderte Gastgeber nichts. Der SC Blumenau zeigte sich weiter torhungrig und konnte am Ende das Resultat sogar noch zweistellig gestalten, nachdem Paulus unmittelbar vor dem Schlusspfiff noch einen direkten Freistoß im Netz versenkte.

An Korkgranulat fehlte es dem Kunstrasenplatz offenbar nicht: Der Sulzbacher Heresch grätscht gegen Morsch