SC Blumenau — DJK Feudenheim 2 8:1 (4:0)

8

SC Blumenau

win
  • Halter, Tobias - 1 (57') Tor(e)
  • Lochschmidt, Andre - 2 (4', 12') Tor(e)
  • Bartodziej, Allan - 1 (66') Tor(e)
  • Paulus, Krzysztof - 1 (34') Tor(e)
  • Acquatey, Albert - 1 (32') Tor(e)
  • Ogel, Rafael - 2 (83', 84') Tor(e)
1

DJK Feudenheim 2

loss
  • Haas, Henrik - 1 (70') Tor(e)
[ 4 : 0 ]

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag Zuschauer Schiedsrichter
26/05/2022 12:30 Kreisklasse B2 2021/2022 32. Spieltag 50 Lucas Keßler

Zusammenfassung

Spielbericht

Wer heute lieber auf den klassischen Vatertagsausflug verzichtet und sich statt dessen für das Heimspiel des SC Blumenau entschieden hatte, der wurde nicht enttäuscht und einmal mehr mit zahlreichen Toren belohnt. Die Gäste aus Feudenheim hatten dabei dem Blumenauer Schaulaufen nicht viel entgegenzusetzen und waren fast nur um Schadensbegrenzung bemüht. Am Ende stand wieder ein ungefährdeter Kantersieg für die Mannschaft von Luis Trindade, die in der Partie entsprechende fußballerische Akzente setzen konnte.

Lochschmidts früher Doppelpack

Hattricks von Torjäger Paulus, der sich heute auch zumindest einmal in die Torschützenliste eintragen konnte, sind beim SC Blumenau nicht so ungewöhnlich. Der Doppelpack von Lochschmidt erreichte fast die gleiche Aufmerksamkeit: Normalerweise ist er für die Zweikämpfe im defensiven Mittelfeld zuständig, heute traf er gleich zwei Mal ins Schwarze. Der erste Treffer war eine Direktabnahme (4.), der zweite ein Kopfball nach Flanke von Kollmann (12.).

Der spektakulärste Treffer gelang dann Acquatey, der die geniale Vorarbeit von Stich vollenden konnte (32.). Paulus traf nur zwei Minuten später mit einem satten Schuss zum komfortablen Pausenstand von 4:0 (34.).

Halters 30-Meter-Knaller landet im Winkel

Der SC Blumenau behielt seine Spielfreude auch in Hälfte 2. Mit Defensivspezialist Halter traf wieder jemand, der selten unter den Torschützen zu finden ist. Umso bemerkenswerter war sein Knaller aus 30 Meter, der unhaltbar im Netz einschlug (57.). Bartodziej tanzte in der 66. Minute den Torwart aus und erhöhte auf 6:0, ehe ein paar Minuten später der Ehrentreffer für die Gäste fiel: Nach einem langen Ball kamen sowohl Insabella als auch Torwart Köllner zu spät, Haas brauchte nur noch einschieben (70.).

Wieder trifft ein A-Jugend-Spieler

Den Schlusspunkt setzte dann ein neues Gesicht in der ersten Mannschaft: Der A-Jugend-Spieler Ogel traf bei seinem Kurzdebüt gleich doppelt innerhalb von zwei Minuten: Zunächst vollendete er seinen Doppelpass mit Paulus (83.), der zweite Treffer war ein trockener Flachschuss von der Strafraumgrenze (84.).

Bartodziej schirmt erfolgreich den Ball ab – Teamkollege Kollmann sowie Trainer Luis Trindade beobachten entspannt die Szene